Programm vom 2. - 5. Dezember 2016!

Kinowerkstatt - ausgesuchte Filme !


Danke für die vielen Glückwünsche zum Kinopreis!

++aktuell++++  
  Montag, 20 Uhr: Natalie Portman in "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis"!  + Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (ausser beim Kinderkino)!



Wir sind auf PLURIO-net:
Kultur in der Großregion |
culture dans la grande région


 "We are  made to communicate and express.
That's what film is about"!

Alejandro G. Inarritu

Zum Kinder- und Familienkino

 

  * Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 14 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino) Bei Unstimmigkeiten u. ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!

Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Der gebrochene Pfeil

18:00



Egon Schiele: Tod und Mädchen

20:00
18:00


Karla und Katrine



16:00

Wir sind die Flut (mit Gästen: Regisseur, Darsteller)



20:00

Ziemlich beste Freunde




18:00

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis




20:00



Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Der gebrochene Pfeil

18:00



 
ab Jahre
ca. 89 min.>

"Der gebrochene Pfeil"
(USA 1950, 89 Min.), Regie: Delmer Daves, mit James Stewart, Jeff Chandler, Debra Paget.


Der Western kommt wieder!
Ein Edelwestern mit James Stewart steht auf dem Programm - ..."ein mutiges und ehrliches Plädoyer für Toleranz", schrieb Cinema.


Tom Jeffords (James Stewart) findet einen verletzten Apachenjungen und pflegt ihn gesund. Das verschafft ihm großen Respekt bei Häuptling Cochise (Jeff Chandler), obwohl die Weißen mit den Indianern im Krieg sind. Trotz der Gefahren sucht Jeffords das Apachenlager auf, um Verständigung zwischen ihnen und seinen Landsleuten herzustellen. Er erreicht viel, denn Conchise vertraut dem Trapper. Im Indianerdorf lernt er auch die Schamanin Sonseeahray (Debra Paget) kennen und nimmt sie zur Frau. Trotz steigendem Misstrauen unter seinen Landsleuten gegen sein Verhalten, kann er einen Friedensvertrag zwischen Apachen und Weißen aushandeln. Doch blutige Zwischenfälle bringen die Vereinbarung ins Wanken.

 "Der gebrochene Pfeil" wurde ausgezeichnet mit dem GOLDEN GLOBE® als "Bester die Völkerverständigung fördernder Film" 1951!





Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Egon Schiele: Tod und Mädchen

20:00
18:00


 
ab   Jahre
ca. 110 min.

"Egon Schiele: Tod und Mädchen"
(Österreich, Luxemburg 2016) Regie: Dieter Berner, Drehbuch: Dieter Berner, Dieter Berner, nach dem Roman „Tod und Mädchen: Egon Schiele und die Frauen“ von Dieter Berner, Darsteller: Noah Saavedra (Egon Schiele), Valerie Pachner (Wally Neuzil), Maresi Riegner (Gerti Schiele).


Der Künstler Egon Schiele - viel geliebt und früh gestorben! Ein neuer Kinofilm erzählt vom kurzen Leben des berühmten Expressionisten Egon Schiele (1890-1918). Es war geprägt von der Leidenschaft zu den Frauen.

Dieter Berners Filmbiografie zu Egon Schiele zeigt den genialen Maler als Mann, der die Frauen liebte. Und die sind schön und gerne nackt.

Wien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der junge Egon Schiele ist mit seinen originellen, erotisch aufgeladenen Werken einer der meist diskutierten Künstler seiner Zeit. Leidenschaftlich lebt er für seine Kunst, die inspiriert wird von schönen Frauen und dem Geist einer zu Ende gehenden Ära. Seine jüngere Schwester Gerti ist seine erste Muse, doch schon bald stehen zu ihrem Missfallen immer neue Mädchen für Egon Modell. Als ihm von seinem Künstlerfreund Gustav Klimt die rothaarige Wally vorgestellt wird, verbindet die beiden bald schon mehr als die Liebe zur Kunst. Eine ebenso stürmische wie wahrhaftige Beziehung beginnt, die sich fortan durch Schieles Schaffen ziehen wird und durch sein Gemälde „Tod und Mädchen“ unsterblich geworden ist.





Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Karla und Katrine



16:00

 
ab - Jahre
ca. 90 min.>

"Karla und Katrine"
(Dänemark, 2009, Originaltitel: Karla og Katrine), Regie: Charlotte Sachs Bostrup, Drehbuch: Ina Bruhn, nach einem Roman von Renée Toft Simonsen mit Elena Arndt-Jensen, Nanna Finding Koppel, Joshua Marc Berman, Ellen Hillingsø, Nicolaj Kopernikus, Therese Glahn, Nikolaj Støvring Hansen, Allan Olsen u. a. (BJF-Empfehlung: ab 10 Jahren, FSK: ab 6).

Karla und Katrine waren früher beste Freundinnen. Doch irgendwie hat sich so vieles verändert. Katrine hat nur noch Augen für Jungs. Ihre liebste Freizeitbeschäftigung besteht im Schreiben von schwärmerischen SMS. Karla wünscht sich, dass alles wieder in Ordnung kommt. Ihre Eltern haben erlaubt, Katrine für den geplanten Sommerurlaub einzuladen. Alles soll so sein wie früher: das Sommerhaus, die Freundinnen, Baden im See. Am Tag der Abfahrt wartet Karla ungeduldig auf Katrine. Doch sie scheint nicht zu kommen. Als die Familie bereits abfahren will, taucht sie endlich auf...






Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Wir sind die Flut



20:00

 
ab  Jahre
ca. 84 min.>

"Wir sind die Flut" (Deutschland 2016), Regie: Sebastian Hilger, Drehbuch: Nadine Gottmann, Darsteller: Max Mauff, Lana Cooper, Gro Swantje Kohlhof, Max Herbrechter, Hildegard Schroedter, Roland Koch (84 Minuten)

Saarlandpremiere mit Gästen!

Die Kinowerkstatt hat Gäste: Der Regisseur, Sebastian Hilger, der Produzent und einer der Hauptdarsteller, stellen ihren Film "Wir sind die Flut" vor.

Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Wind­holm das Meer verschwunden, an einem Morgen, einfach so. Seitdem...

Der Diplomfilm von insgesamt sieben Filmstudenten - feierte in der diesjährigen Berlinale-Sektion "Perspektive Deutsches Kino" Premiere und kommt jetzt ins große Kino! Die Saarlandpremiere ist in der Kinowerkstatt St. Ingbert.

"Wir sind die Flut" wurde als erste Ko-Produktion eines Spielfilmes zwischen zwei deutschen Filmhochschulen gedreht. Beteiligt waren die Filmakademie Baden-Württemberg und die Filmuniversität Babelsberg.

Zum Inhalt: An einem Abend im Jahr 1994 verschwindet das Meer an der Küste von Windholm im Rahmen der Gezeiten und kommt nie wieder. Der Fall wird noch befremdlicher, als die Dorfbewohner bemerken, dass ebenfalls alle Kinder verschwunden sind. Nach langer Suche werden diese für tot erklärt und die Gemeinde trauert um eine verlorene Jugend.


 



Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Ziemlich beste Freunde




18:00
 
ab  Jahre
ca. 112 min.>

" Ziemlich beste Freunde"
(Frankreich 2012) von Olivier Nakache und Eric Toledano, mit François Cluzet und Omar Sy.


Es war der Überraschungserfolg und erfolgreichste Film 2012 in Frankreich.

Philippe führt das perfekte Leben. Er hat eine Heerschar von Hausangestellten, er ist reich, adlig, gebildet, er sieht ganz gut aus - aber ohne fremde Hilfe geht nichts, denn Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss in Philippes geordnetem Leben auf. Der junge Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung und auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für den Job als Pfleger. Doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren.

 



Fr.2.12. Sa.3.12. So.4.12. Mo.5.12.

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis




20:00
 
ab  Jahre
ca. 90 min.>

"Eine Geschichte von Liebe und Finsternis"
(2016), Regie: Natalie Portman, mit Natalie Portman, Makram Khoury, Amir Tessler u.a.


"Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" ist auch der Titel des Buch -Bestsellers, erschienen 2004 und seitdem der größte israelische Belletristik-Erfolg aller Zeiten: Die autobiografische Geschichte des Jungen Amos, der im Jerusalem der vierziger Jahre aufwächst – eine große Familien-Saga, ein Epos vom Leben und Überleben, ein Buch der Enttäuschungen und der Hoffnung.
Der Film beginnt, aber es bleibt finster. Eine sanfte Stimme durchbricht das Schwarz. "Denken wir uns gemeinsam eine Geschichte aus", sagt die Mutter am Bett ihres Sohns. "Es war einmal ein Dorf, aus dem alle Einwohner geflohen waren", und das Kind dichtet weiter: "Sogar die Ratten hatten es schon lange verlassen." Erst mit dem Erzählen erhellt sich die Szene und Natalie Portman zeigt bereits in der ersten Minute ihres Regiedebüts: Gegen das Dunkel hilft nur die Macht der Worte...

Wer Israel verstehen will, braucht diesen Film:
Wenn Amos Oz, der wichtigste israelische Schriftsteller unserer Zeit, einen Roman über die Gründung seines Landes schreibt, muss das Ergebnis auch verfilmt werden. Natalie Portman hat es jetzt getan. (DIE WELT)

 






Freiluftkino im Gefängnis2!
Freiluftkino im Gefängnis1!
Kinowerkstatt in der SZ vom 31.7.2015
Kinowerkstatt in der SZ vom 22. Mai 2015
Kinowerkstatt - SZ- Presseschau

Kinowerkstatt - SZ-Presseschau
Kinowerkstatt - SZ-Presseschau
Kinowerkstatt - SZ-Presseschau

Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach an kinowerkstatt@gmx.de !

 

Kennen Sie schon....   für Infos auf das Logo klicken!

Mail

  

Für die Klimatisierung während der vergangenen und noch kommenden heissen Tage danken wir der Fa. Pfeifer, Blieskastel!



 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

Was läuft im Kino


Am Montag, 20 Uhr!!



----------------------

Bald!



----------------------



----------------------

Quelle: programmkino.de
----------------------

----------------------




----------------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
----------------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

----------------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------------



----------------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

----------------------------

Aktuelles Programm!


----------------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

----------------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


---------------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

----------------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

---------------------------



---------------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















---------------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
----------------------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
----------------------------
Buch - Tipp!

----------------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!